Ein Brennesselblatt mit dem Schriftzug "Gesundes Entschlacken mit Hausmitteln"

Gesundes Entschlacken mit Hausmitteln

In Fasten & Gesundheit, Gastartikel by Gastautor

Sie möchten sich auf natürliche Art und Weise mit Hausmitteln selbst entschlacken? Dies ist eine vernünftige Entscheidung, die wir nur unterstützen können. Gerade, wenn Sie systematisch durch Heilfasten Ihre Gesundheit fördern, ist die ganz natürliche Entschlackung von enormer Bedeutung. Schließlich möchten auch Sie sicher gesund, fit und mit viel Energie durch den Tag kommen, oder?

Warum ist die Entschlackung für Körper und Geist wichtig?

Mit Kaffee, Nikotin, Medikamenten, Deodorants mit Schwermetallen oder Amalgam nehmen wir täglich Schadstoffe zu uns, deren Bedeutung wir oft nicht abschätzen können. So lohnt es sich also, sich über unser alltägliches Kosumverhalten ein wenig Gedanken zu machen. Mit welchen Produkten sind wir ständig umgeben?

Den natürlichen Abbau von Schadstoffen schaffen Niere, Leber, Lunge, Darm, Blut, Lymphe oder Haut automatisch, wenn Ihr Körper ganz gesund ist. Der Begriff Entgiftung oder Entschlackung wird in der Schulmedizin oft nicht wirklich ernst genommen. Natürlich kann ein gesunder Körper alle Schadstoffe selbständig wieder abbauen. Dennoch können wir diesen Prozess auf ganz natürliche Art und Weise unterstützen. Ein gutes Beispiel dafür ist, dass sich erhöhte Leberwerte durch Alkohol schnell wieder regenerieren, wenn Sie Ihrem Körper über einen längeren Zeitraum keinen Alkohol mehr zuführen. Diesen Prozess können Sie mit natürlichen Hausmitteln deutlich unterstützen. Ganz ohne Medikamente entschlacken Sie Ihren Körper mit unseren Tipps.

1. Die Niere – sie arbeitet auf Hochtouren

Eine hübsche Frau, die beim Heilfasten Wasser trinktNeben der Leber leistet Ihre Niere jede Menge Arbeit in Ihrem Körper. Wenn die Niere nicht funktioniert, werden schnell andere Organe in Mitleidenschaft gezogen. Täglich bildet der Körper etwa 180 Liter Primärharn, dieser wird im Anschluss filtriert. Nur etwa ein Prozent des Primärharns scheiden wir wieder aus. Die Niere benötigt viel Flüssigkeit, wenn sie gut funktionieren soll.

Was bietet sich besser an, als beim Entschlacken mit Hausmitteln viel zu trinken? Hier eignet sich Wasser, am besten in Zimmertemperatur und ohne Kohlensäure, hervorragend. Noch stärker unterstützt Ihre Entschlackung ein Tee, der aus den Schätzen der Natur gewonnen wird. Löwenzahnblätter sind perfekt zur Entschlackung der Niere. Wenn Sie selbst die kleinen Blättchen des Löwenzahns sammel und trocknen, können Sie einen leckeren Tee zubereiten. Während die Wurzeln der Pflanze bevorzugt die Leber entschlacken, sind die Blätter, die aus Löwenzahn gewonnen werden, der Niere dienlich.

Tipp: Bereiten Sie einfach als Kombination aus Löwenzahnblättern und -wurzeln einen Tee zu, der Sie beim Heilfasten und Entschlacken bestens unterstützt. Natürlich können Sie jederzeit fertige Mischungen eines Naturtees in der Apotheke erwerben. Während Wassertabletten, die vom Arzt verordnet werden, neben den Giftstoffen auch Mineralstoffe ausscheiden, sind Tees aus natürlichen Pflanzen gewonnen ideal für Ihre Entschlackungskur.

2. Die Leber – unser wichtigstes Organ für die Entschlackung

Das hauptverantwortliche Organ, das für die optimale Entschlackung im Körper verantwortlich ist, ist Ihre Leber. Wenn Sie die Funktion der Leber mit natürlichen Hausmitteln unterstützen, fördern Sie den Entschlackungsprozess. Das ist nicht nur für das Heilfasten förderlich, sondern für Ihr gesamtes psychisches und physisches Wohlbefinden.

Den Leberwickel wenden Sie wie folgt an:

Sie benötigen:

  • Ein kleines Hantuch
  • Ein großes Handtuch
  • Eine Wärmflasche

So einfach ist die Anwendung:

  1. Die Wärmflasche mit heißem Wasser füllen
  2. Das kleine Handtuch ins heiße Wasser legen, gut auswringen. Das im heißen Wasser getränkte Handtuch doppelt zusammen gelegt auf die Region Ihrer Leber legen
  3. Bitte legen Sie nun die Wärmflasche auf das kleine Handtuch
  4. Das große Handtuch dient dazu, dass Sie den Wickel  abdecken
  5. Mindestens für eine halbe Stunde den Wickel wirken lassen
  6. Entspannen Sie dabei

Tipp: Diesen Leberwickel am besten in der Mittagszeit anwenden. Am Abend hat der Leberwickel sogar noch eine schlaffördernde, beruhigende Eigenschaft.

3. Blut und Lymphe mit Naturschätzen reinigen

Brennnesseln bieten seit vielen Jahren ein Geheimrezept, wie Sie Ihr Blut reinigen können. Ganz klar: Wenn der Blutkreislauf gut funktioniert, werden alle Schadstoffe schnell transportiert und können über die Haut (Schweiß) oder die Niere (Urin) wieder ausgeschieden werden. Keine Überraschung also, dass Brennnesseln für die Entgiftung und Entschlackung mehr als förderlich sind. Die Heilkunde der Natur empfiehlt sogar, regelmäßig eine regelrechte Kur mit Konsum von Brennnesseltee für mehrere Wochen durchzuführen. Eines ist sicher: Durch trinken von Brennnesseltee können Sie niemals Fehler begehen. Auf natürliche Art und Weise wird das Blut so gereinigt.

Tipp: Bereiten Sie sich aus gesammelten Brennnesseln Ihren Tee selbst zu. Diesen können Sie, egal zu welcher Jahreszeit, heiß oder kalt genießen. Sie sind kein Freund von Teegenuss? Die brennende Nessel dürfen Sie auch überall sammeln und trocknen lassen. Wenn Sie die feinen Brösel der Brennnessel beispielsweise in kleiner Menge Ihren Speisen zufügen, beeinträchtigt dies keinesfalls Ihr Geschmackserlebnis beim Essen.

Außerdem können Sie selbst beispielsweise Brennnesseln, fein zerkleinert, Ihrem Speisesalz untermischen. Als sehr naturbelassene, geschmacksneutrale Pflanze sorgen Sie so für den regelmäßigen Entschlackungsprozess in Ihrem Körper. Die Tätigkeit der Lymphe können Sie zusätzlich durch einfache Fußreflexzonen-Massagen positiv beeinflussen.

Auch interessant:  Welche Methoden gibt es beim Heilfasten?

4. Darmtätigkeit fördern

Natürlich ist für den Prozess der besten Entschlackung auch Ihr Darm verantwortlich. Ein gut funktionierender Darm hilft uns, auf natürliche Art und Weise den Körper von Giftstoffen und unverwertbaren Substanzen zu befreien. Hier gilt ein einfaches Rezept:

Konsumieren Sie viele Ballaststoffe. Diese finden sich vor allem in den meisten Obst- und Gemüsesorten. Trinken Sie dazu ausreichend kalorienarme Flüssigkeiten wie Tees und Wasser oder zwischendurch auch Fruchtsaftschorlen. Wenn Sie jetzt noch für ausreichende Bewegung sorgen, regen Sie die Tätigkeit Ihres Darmes auf natürliche Art an.

Sie wissen sicherlich selbst, dass jegliche Art von chemischen Abführmitteln vollkommen überflüssig sind und jegliche Darmtätigkeit auf Dauer negativ beeinflussen, oder?

5. Entschlackungstees aus der Apotheke

Jede Art von Entschlackungstee können Sie gerne, aus den Schätzen der Natur gewonnen, selbst zubereiten. Hierzulande können wir jedoch nicht zu jeder Jahreszeit Löwenzahn oder Brennnesseln selbst sammeln, wobei das Trocknen für den Winter natürlich auch eine Option ist. Bestimmte Pflanzen der Naturheilkunde, wie z. B. Artischocken oder Mariendisteln finden wir in der Natur gar nicht vor. Diese gelten, neben den bereits genannten Heilpflanzen, als stark entschlackend und können als Pflanzensaft oder Tee in guter Bio-Qualität gekauft werden. Das gilt natürlich auch für alle anderen Kräuter und Hausmittel.

Fazit

Eine sinnvolle Entschlackung unterstützt Sie nicht nur bei der Gewichtsreduktion. Sie helfen damit Körper und Seele, sich von den täglichen belastenden Umweltfaktoren zu befreien.

Eine sehr gute Zusammenstellung von 7 Bio-Tees zur Entschlackung bietet Jentschura mit diesem Kur-Paket an: Jentschura Kräutertee 7×7

Jentschura Kräutertee 50 Beutel, 1er Pack (50 x 1,75 g)
  • 7x7 Kräutertee ist der bekannte Zellspüler aus dem Hause Jentschura
  • Die ausgewogene Zusammenstellung der Kräuter bewirkt den großartigen Wohlgeschmack und die wunderbare Bekömmlichkeit des 7x7 KräuterTees
  • Zum Heilfasten und zur Diätbegleitung sowie als Begleiter bei Entschlackungs- oder Cellulitekuren ist der Tee hervorragend geeignet.
  • 7x7 Kräutertee enthält in 49 Kräutern, Samen, Gewürzen, Wurzeln und Blüten eine Fülle von Mineralstoffen
  • Basisch - bekömmlich - köstlich - Jerntschura 7mal7 Kräutertee

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gastbeitrag von Nick G. Auf Alte Hausmittel teile ich mit meinen LeserInnen alles über meine Leidenschaft: Eine gesunde Lebensweise mit Hausmitteln, Nahrungsergänzungs- und sonstigen Hilfsmittelchen. So lernen LeserInnen meines Blogs über eine Vielzahl von Themen, die bei natürlichem Entgiften anfangen, über das Verwenden von Hausmitteln gegen alltägliche Leiden und Wehwechen, bis hin zu Pilates.

Buchempfehlungen zu alten Hausmitteln

Folgende Bücher erhalten Sie auf Amazon:

Mein Geschenk an Sie

Leitfaden zur Darmsanierung

Für jene Menschen, die selbständig eine Darmsanierung durchführen wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie Sie die problematischen Beschwerden loswerden können. Sie finden darin auch Tipps, wie Sie in weiterer Folge, Ihren Darm gesund halten und die Darmflora pflegen können. Die Abonnenten des Heilfasten-Portals (das Abo ist kostenlos) können diesen Leitfaden gratis herunterladen. Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie über neue Artikel am Heilfasten-Portal informiert werden wollen, inklusive Gratisdownload des Leitfadens zur Darmsanierung.

Gerne können Sie sich auch hier mit mir verbinden: Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter, Google+ Profil.

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!