Fastentage – der Tagesplan

Letzte Aktualisierung am

Wenn Sie aufhören zu essen, leert Ihr Körper zunächst seine Kohlenhydratspeicher und nach etwa 24 Stunden beginnt die Umstellung auf den Fastenstoffwechsel. Der Körper gewinnt die Energie ab nun aus seinen Fettdepots.

Es kann in dieser Anfangsphase zu Kopfschmerzen und noch leichten Hungergefühlen kommen, die aber meist mit dem 3. Fastentag verschwinden. Wie Sie fastenbedingte Beschwerden lindern und eine Fastenkur am besten gestalten, sehen Sie im Detail hier im Tagesplan für die Fastentage. Dieser Tagesplan bezieht sich auf die Fastentage nach Ihrer Darmentleerung am Beginn der Fastenkur. Er dient als Anhaltspunkt für Fasteneinsteiger und kann je nach Erfahrung auf die individuellen Bedürfnisse adaptiert werden.

Tagesplan für die Fastentage zu Hause

In der Früh

  • Trinken Sie ein Glas warmes Wasser, wenn Sie möchten mit etwas frisch gepresster Zitrone.
  • Gehen Sie an die frische Luft und machen Sie eventuell einen kurzen Spaziergang – das aktiviert ungemein.
  • Atem- sowie Yogaübungen sind ideal am Morgen.
  • Ein Trockenbürstenmassage fördert die Durchblutung und unterstützt die Entgiftung über die Haut.

Am Vormittag

  • Trinken Sie reichlich: Kräutertee oder Wasser mit Zitrone. Bei Bedarf ( z.B. Kreislaufproblemen) ist auch ein Teelöffel Bio-Honig erlaubt (siehe Fastenkrise).
  • Bewegung in der Natur ist immer anzuraten, auch wenn es nur 20 Minuten sind.
  • Ebenso wichtig ist Entspannung. Das kann beim Lesen eines guten Buchs sein, bei einer Massage oder was auch immer Sie entspannt.

Mittags

  • Bereiten Sie sich einen frisch gepresster Obst- und/oder Gemüsesaft zu und genießen Sie ihn in kleinen Schlucken.
  • Machen Sie einen Leberwickel. Legen Sie sich dazu an einen ruhigen Ort und gönnen Sie sich eine Stunde Ruhe.

Am Nachmittag

  • Nun ist es Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang, eine Wanderung oder eine Radtour. Sie werden erstaunt sein, wie viel Energie Sie beim Fasten haben (obwohl es nicht selten einen Tag während des Fastens gibt, an dem man sich schlaff fühlt – aber den übersteht man auch).
  • Trinken Sie zwischendurch Tee und Wasser.
  • Gönnen Sie sich Wellnessmaßnahmen, wie z. B. Sauna (sehr gute Entgiftungmaßnahme), Massage usw.

Am Abend

  • Setzten Sie sich zum Abendmahl und löffeln Sie genüsslich Ihre heiße Fastensuppe.
  • Ruhen Sie danach und wenn Sie mögen machen Sie Entspannungsübungen.
  • Machen Sie zumindest 2-3 Mal während der Fastenkur ein Basenbad mit vorangegangener Trockenbürstenmassage zur unterstützenden Entgiftung über die Haut.
  • Der Einlauf ist wichtig, um den Darm von Kotresten zu befreien. Schadstoffe und Säuren aus den Geweben werden unter anderem über den Darm entsorgt. Da man beim Fasten in der Regel keinen Stuhlgang hat, um diese Gifte zur Ausscheidung zu bringen, hilft man mit einem Einlauf nach, damit es zu keiner Rückvergiftung kommt.

Nachts

  • Vor dem Schlafengehen können Sie auch noch eine kleine Tasse beruhigenden Tee trinken (z. B. Melisse, Lavendel, Hopfen). Manche Fastende berichten von unruhigem Schlaf, bei anderen wiederum fördert das Fasten die Schlafqualität.
  • Öffnen Sie das Fenster im Schlafzimmer, sofern Sie in einer Gegend mit guter frischer Luft leben.
  • Sorgen Sie für warme Füße (Wärmeflasche).

Das 7-Tage-Programm für Ihre Fastenkur

Für all jene, die zu Hause fasten möchten, habe ich ein 7-Tage-Programm erstellt. Sie bekommen während Ihrer Fastenkur jeden Tag ein Video und eine Text-Info von mir zugesendet, worin ich alles bespreche, was an dem jeweiligen Tag relevant ist. Ich zeige Ihnen z.B. genau, wie Sie einen Einlauf richtig durchführen, unterstütze Sie auch mental beim Fasten und gebe Ihnen meine besten Gesundheitstipps für die Zeit danach. Wenn bei Ihnen Fragen aufkommen, können Sie mir während des Fastens und auch danach in unserem Forum schreiben, wo ich Ihnen sehr gerne antworte. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie auf diese Weise zum Fasten motivieren kann. Hier können Sie sich mein 7-Tage-Programm ansehen: Online-Fastenbegleitung

Wo kann ich unter ärztlicher Betreuung fasten?

Wenn Sie nicht zu Hause fasten möchten und/oder auf ärztliche Betreuung wert legen, kann ich Ihnen gerne eine Empfehlung aussprechen. Das Zentrum für Darm und Gesundheit – Marienkron im Burgenland ist eines der modernsten Kurhäuser Österreichs. Das kompetente Ärzte- und Therapeutenteam erstellt für jeden Gast einen individuell angepassten Fasten- und Therapieplan nach persönlichen Vorlieben und Verträglichkeiten. Wir waren vor Ort und haben uns hier eine Woche lang im Sinne der ganzheitlichen Gesundheit verwöhnen lassen. Dabei ist ein Video entstanden, in dem wir Ihnen einen sehr guten Einblick in das Kurhaus Marienkron vermitteln: Hoteltest – Zentrum für Darm und Gesundheit Marienkron

Meine Literaturempfehlung mit weiteren Tagesplänen

Gerne empfehle ich folgende Bücher, die Sie gut durch Ihre Fastenkur begleiten können:

DSGVO Hinweis: YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie. Wenn Sie auf den Button klicken, wird die Seite neu geladen, Third Party Cookies gesetzt und das Video angezeigt. Mehr Informationen: Datenschutzrichtlinie.

Kostenloser Download: Leitfaden zur Darmsanierung

Für jene Menschen, die selbständig eine Darmsanierung durchführen wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie Sie die problematischen Beschwerden loswerden können. Sie finden darin auch Tipps, wie Sie in weiterer Folge, Ihren Darm gesund halten und die Darmflora pflegen können.

Gerne können Sie sich auch hier mit uns verbinden: Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter. Als Gesundheitsblogger recherchieren wir zu vielen verschiedenen Gesundheitsthemen, welche wir in Videos und Fachbeiträgen präsentieren. Sie finden uns auch unter #diegesundheitsblogger #lanaprinzip #dasguteleben.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag! Nur so erfahren andere über die Vorzüge des Fastens. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Fastentage – der Tagesplan: Dudarev Mikhail | Shutterstock.com

DMCA.com Protection Status