Eine Gruppe von Fastenden wandern durch die Natur.

Bewegung beim Fasten

In Fasten & Gesundheit by Sandra M. Exl

Eine der wichtigsten unterstützenden Maßnahmen beim Fasten ist Bewegung. Wenn Sie eine Fastenkur machen, müssen Sie für einen aktiven Stoffwechsel sorgen – nur dann profitiert Ihr Körper in vollem Ausmaß von der Nahrungsabstinenz.

Ich kann es gar nicht oft genug sagen: Bewegung ist das Um und Auf für den Erfolg einer Fastenkur – vor allem was den körperlichen Benefit angeht. Wobei ein Waldspaziergang auch Ihrer Psyche guttut und vor allem bei Stressabbau und Stimmungsaufhellung wahre Wunder wirken kann.

Welche Bewegung beim Fasten?

Regelmäßige Bewegung ist, wie ja nun jeder weiß, für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden von enormer Bedeutung. Beim Fasten ist die körperliche Betätigung sogar unverzichtbar. Sie ist wesentlicher Bestandteil einer jeden Fastenkur. Dabei ist es nebensächlich, welche Art der Bewegung es ist. Wenn es Ihnen Ihre Kondition und Energie erlaubt, können Sie Joggen gehen, Radtouren machen oder schifahren. Die meisten Menschen bevorzugen während des Fastens jedoch moderatere Übungen, wie spazieren gehen, walken, schwimmen, Yoga, Qi Gong oder Ähnliches.

Warum Bewegung beim Fasten so wichtig ist

  1. Bewegung beim Fasten fördert die Durchblutung und verbessert dadurch die Versorgung sowie sie Entschlackung des Gewebes.
  2. Durch Bewegung kommt die Lymphe in Schwung. Das Lymphgefäßsystem hat keine Pumpe und ist somit auf Bewegung der Muskeln angewiesen. Durch die Lymphe werden Giftstoffe abtransportiert.
  3. Durch eine erhöhte Atemfrequenz wir das Ausscheiden von Säuren über die Lungen gefördert.
  4. Die vermehrte Fettverbrennung beim Fasten benötigt eine höhere Sauerstoffzufuhr. Durch Bewegung wird diese besser gedeckt.
  5. Bewegung verhindert, dass Muskelmasse abgebaut wird. Bei einem entsprechenden Muskeltraining kann während einer Fastenkur sogar Muskelmasse zugelegt werden.
  6. Wenn Sie fasten, ohne sich dabei zu bewegen, kann ihre Stoffwechselrate auf Sparflamme runterfahren. Durch Bewegung bleibt der Stoffwechsel in Schwung und die Fettverbrennung wird durch den erhöhten Energiebedarf noch mehr angekurbelt. Somit gibt es garantiert keinen Jojo-Effekt nach dem Fasten.
  7. Der Blutdruck wird gesenkt und es kommt zu einer Wärmeentwicklung. Viele Menschen frösteln beim Fasten – Bewegung heizt nachhaltig auf.
  8. Bewegung ist gut für unsere Emotionen und führt zu einer deutlichen Stimmungsaufhellung durch Endorphinausschüttung. Prinzipiell ist die Stimmung beim Fasten sehr gut, doch gerade, wenn man eine kleine oder größere Fastenkrise mit Stimmungsflaute erlebt, sollte man eine Bewegungseinheit in der Natur einlegen.
  9. Bei vegetativen Spannungen, also Nervosität und innerer Unruhe, gibt es nichts Besseres als einen Waldspaziergang, der Entspannung bringt. Danach fühlt man sich wieder pudelwohl.
  10. Das beste Mittel gegen Hungergefühle und Appetit beim Fasten ist ebenfalls Bewegung – und davor ein Glas Wasser trinken.

Eine Frau in Bewegung - sie joggt im SonnenscheinIch selbst hatte einmal eine Fastenkur während meiner Arbeit als Lehrerin durchgeführt. Ich arbeitete damals in einer Ganztagsschule und kam erst abends nach Hause. Abgesehen davon, dass mich die Arbeit mit den Jugendlichen während des Fastens sehr angestrengt hatte, war ich abends viel zu müde, um mich noch zu bewegen. Das Resultat von einer Woche fasten, arbeiten und null Sport war, dass ich mich danach weder vitaler noch beschwingter fühlte, sondern nur dünner und hungriger. Wenn eine solche Fastenkur meine erste Fastenerfahrung gewesen wäre, hätte ich wohl nie eine zweite machen wollen. Zum Glück wusste ich zu dem Zeitpunkt aber schon, wie wundervoll und aktivierend das Fasten auf mich wirkt, sofern ich ein paar wichtige Regeln befolge. Sie sehen also, welch enormen Unterschied es macht, wie Sie die Rahmenbedingungen Ihrer Fastenkur stecken. Zeit für Ruhe und für Bewegung ist aus meiner Sicht gleichermaßen wichtig für ein schönes und effektvolles Fastenerlebnis.

Auch interessant:  Was ist Heilfasten? Grundlagen einer Fastenkur

Meine Literaturempfehlung zum Thema Bewegung

Folgende Bücher erhalten Sie auf Amazon:

Mein Geschenk an Sie

Leitfaden zur Darmsanierung

Für jene Menschen, die selbständig eine Darmsanierung durchführen wollen, habe ich einen Leitfaden zusammengestellt, in dem ich beschreibe, wie Sie die problematischen Beschwerden loswerden können. Sie finden darin auch Tipps, wie Sie in weiterer Folge, Ihren Darm gesund halten und die Darmflora pflegen können. Die Abonnenten des Heilfasten-Portals (das Abo ist kostenlos) können diesen Leitfaden gratis herunterladen. Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie über neue Artikel am Heilfasten-Portal informiert werden wollen, inklusive Gratisdownload des Leitfadens zur Darmsanierung.

Gerne können Sie sich auch hier mit mir verbinden: Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter, Google+ Profil.

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!